Landmanagement

  • Bodenordnung
    - Meliorationen/Landumlegung
    - Baulandumlegung
    - Kulturtechnik
  • Planung
    - Landwirtschaftliche Planung
    - Nutzungsplanung

Die bbp geomatik bearbeitet seit Jahrzehnten mit Erfolg Projekte im planerischen und kulturtechnischen Bereich. Dabei ist die Moderne Melioration eines der wichtigsten Instrumente für die Realisierung der Raumplanung. Mit den stetig steigenden Ansprüchen an eine haus-hälterische Bodennutzung sind erfahrene ProjektleiterInnen gefragt, welche die unterschiedlichen Bedürfnisse an den Boden abwägen und Lösungsmöglichkeiten finden können.

Die komplexen Planungs- und Bauaufgaben können nur im Verbund mit Fachleuten verschiedener Disziplinen gelöst werden. Die Firma ist als unabhängige Beraterin für Gemeinden und kommunale Verbände tätig (Gemeindeingenieur). Dieses Fachgebiet setzt vor allem umfas-sende Kenntnisse und Erfahrungen im kommunalen Tiefbau, Sie-dlungswasserbau, in der Raumplanung und im Strassenbau voraus. Gleichzeitig müssen die Abläufe, insbesondere Planungs- und Reali-sierungsprozesse, auf Stufe Gemeinde beherrscht werden.

Wir planen und leiten alle Arten von raumrelevanten Gesamtprojekten und Grundeigentumsneuregelungen sowie regionale und überregio-nale Raumentwicklungsprojekte (z.B. Landwirtschaftliche Planung) und Moderne Meliorationen und Baulandumlegungen.

Referenzen Landmanagement

Landumlegung Gammen

  • Gemeinden: Ferenbalm, Kriechenwil, Laupen, Kanton Bern
  • Beizugsgebiet: Fläche 156 ha, 70 Eigentümer, 292 Grundstücke im Alten Bestand
  • Zeitraum: 2011 -
  • Leistungen: Kombiniertes Verfahren Landumlegung x Amtliche Vermessung
  • Ziele: Arrondierung, Erschliessung, Ökologische Massnahmen und Vernetzung

Gesamtmelioration Diessbach b. Büren

  • Gemeinden: Diessbach b. Büren, Kanton Bern
  • Beizugsgebiet: Fläche 300 ha, 90 Eigentümer, 276 Parzellen im Alten Bestand
  • Zeitraum: 2011 -
  • Leistungen: Gesamtmelioration mit Amtlicher Vermessung

Ziele:

  • Nachhaltige Verbesserung der Bewirtschaftungsverhältnisse.
  • Optimierung Wegnetz hinsichtlich Verbindungen und Ausbaustandard.
  • Erhaltung und Aufwertung der Kulturlandschaft und natürlichen Ressourcen.
  • Berücksichtigung und Umsetzung übergeordneter raumplanerische Vorhaben

Landumlegung Detligen–Jucher-Ostermanigen

  • Gemeinde: Radelfingen, Kanton Bern
  • Beizugsgebiet: Fläche 343 ha, 85 Eigentümer, 391 Grundstücke im Alten Bestand
  • Zeitraum: 2002 - 2014
  • Leistungen: Kombiniertes Verfahren Landumlegung x Amtliche Vermessung
  • Ziele: Arrondierung, Erschliessung, Ökologische Massnahmen und Vernetzung
  • Bemerkungen: Realisierung von 4 speziellen Aufwertungsprojekten durch den BKW-Ökofonds: Biberpass beim Wasserkraftwerk Niederried; Renaturierung Gaucherbächlein; Aareaufweitung mit Gewässerlandschaft im St. Vrene-Spitz; umfangreiche Kiesaufschüttungen zur Aufwertung der Aaresohle.

Landumlegung Frieswil und Umgebung

  • Gemeinden: Radelfingen, Seedorf, Wohlen, Kanton Bern
  • Beizugsgebiet: Fläche 400 ha, 87 Eigentümer, 482 Grundstücke im Alten Bestand
  • Zeitraum: 1998 - 2009
  • Leistungen: Kombiniertes Verfahren Landumlegung x Amtliche Vermessung
  • Ziele: Arrondierung, Erschliessung, Ökologische Massnahmen und Vernetzung
  • Bemerkung: Spezielles ökologisches Ziel: Förderung der Feldlerche

Landumlegung Region Olten (LRO)

  • Gemeinden: Olten, Wangen, Rickenbach, Hägendorf, Kappel, Gunzgen, Kanton Solothurn
  • Beizugsgebiet: Fläche 500 ha
  • Zeitraum: 2006 -
  • Leistungen: Gesamtmelioration mit Amtlicher Vermessung
  • Bemerkung: Melioration verursacht durch Bau der Entlastung Region Olten (ERO) und die Ausgleichs- und Ersatzmassnahmen dazu.

 

Landwirtschaftliche Planung Seeland - West

  • Planergemeinschaft
    bichsel bigler partner ag, KBP GmbH, ecoptima ag
  • Gemeinden: 12 Gemeinden des westlichen Seelandes, inkl. Randgebiete
  • Beizugsgebiet: Fläche ca. 10‘000 ha, davon ca. 6‘000 ha landwirtschaftliche Nutzflächen
  • Zeitraum: 2011 - 2014
  • Leistungen: Interdisziplinäre Gesamtplanung für Landwirtschaftliche Strukturverbesserungen, Landwirtschaft, Boden, Natur, Landschaft, Verkehr, Tourismus, Raumplanung
  • Ziele: Aufzeigen von optimalen Bedingungen für die zukünftige Landwirtschaft
  • Bemerkungen: Modulare Projektabwicklung und Organisation gemäss „Wegleitung landwirtschaftliche Planung“ von BLW, suissemelio und geosuisse durch:  Analyse, Erhebung Ist-Zustand, Entwicklungsstrategie, Ziele und Massnahmenkonzept

Referenz – Projekte Landmanagment

Projekte

Fläche Abschluss

Vorprojekt Landumlegung
Bödeli – Süd,
Gemeinden Wilderswil, Gsteigwiler, Interlaken

156 ha In Bearbeitung

Landumlegung Gammen,
Gemeinden Ferenbalm, Kriechenwil, Laupen

156 ha In Bearbeitung

Gesamtmelioration
Diessbach b. Büren

300 ha In Bearbeitung

Landwirtschaftliche Planung
Seeland-West

10‘000 ha 2014

Landumlegung
Detligen – Jucher – Ostermanigen

343 ha 2014

Landumlegung
Frieswil und Umgebung

400 ha 2009

Waldzusammenlegung Fraubrunnen – Rüdtligenwald (SBB Bahn 2000)

131 ha 2005

Referenz – Projekte Landmanagement

Projekte

Fläche Abschluss

Landumlegung Brünnen – Süd, Gemeinde Bern

40 ha 1993

3 Waldzusammenlegungen in der Gemeinde Wohlen (Möriswil / Murzelen / Säriswil – Innerberg)

696 ha 1993, 1995, 1997

Waldzusammenlegung Iffwil

191 ha 1994

Gesamtmelioration
Ballmoos – Iffwil – Scheunen – Zuzwil

830 ha 1994

Gesamtmelioration Mühleberg

653 ha 1989

Gesamtmelioration Treiten

405 ha 1984

Mehr Referenzen in der Desktop-Version!

Die Version der Webseite für Desktop-Computer enthält weitere Referenzen.

Weitere Referenzen

Begriffserklärung

Eine Gesamtmelioration ist ein gemeinschaftliches und gesamt-heitliches Unternehmen zur Erhaltung, Gestaltung, Förderung und Entwicklung des ländlichen Raumes.

Im Rahmen des Gesamtmeliorationsverfahrens wird kombiniert mit der Realisierung von Strukturverbesserungsmassnahmen das Grundeigentum innerhalb eines abgegrenzten Beizugsgebietes neu geordnet. In Kombination mit der amtlichen Vermessung und einem Entwicklungskonzept für die Landschaft und Landwirtschaft spricht man von einer „Modernen Melioration“.

  • Landmanagement
  • Moderne Meliorationen
  • Raumplanung
  • Landwirtschaftliche Planung
  • Baulandumlegungen
  • Nutzungsplanung
  • Kulturtechnik